Vereinschronik und Vereinbilder 

Mitglieder 1926

 

2.September 1923 Gründung Ortbund Rosenheim mit 11 Gründungsmitglieder. 1.Vorstand Josef Obermaier, 2.Vorstand Konrad Schröder, Kassierer Arnulf Dimpfl und Schriftführer Josef Wolf

7.Februar 1932 Josef Obermaier gibt den Vorstandamt ab und Otto Gaßner wurd als neue Vorstand gewählt, Kassierer Konrad Schröder, Schriftführer Franz Weilguny

 9.Januar 1949 Schwere Vereinskrise. Otto Gaßner trat wegen schwere Vorwürfe mit Gehörlosenbund zurück. Überraschend auch Stellvertreter Weilguny und  die Ausschussmitglieder. Es stand ohne Vorstand da und droht das Aus. Hier bat die langjährige Mitgliederin Frau Bernrieder den ehemaligen Vorstand um den Verein weiterzuleiten, leider ohne Erfolg. Hans Kohlpaitner meldet sich freiwillig als Vorstand und Frau Bernrieder als Kassenwart.

 6.März 1949 Es gab noch schwierige Fall gab Mängel an Persönlichkeiten und Ausschussmitglieder traten ehemaligen Ausschussmitglieder wieder an ohne Wahl. Vorstand Franz Weilguny, Schriftführer Anton Igel, Kassierer Hans Obermaier, Beisitzer Konrad Schröder und Max Drexl. Es ging wieder aufwärts. 

4.September 1949 Otto Gaßner gab gegen Gehörlosenbund München (Gäste waren anwesend) harrsche Kritik in der Versammlung. Ortbundleiter Weilguny trat aus Altersgründen ab. Sofortige Neuwahl: Otto Gaßner wurde aus Mehrheit wieder als Vorstand gewählt, 2.Vorstand Weilguny. Hauptvorstand Lutmer hat gegen Neuwahl von Gaßner nicht einzuwenden. Per Handschlag wurde er zum neuen Vorstand gewählt.

1952 Otto Gaßner feiert 20 jährigen Jubiläum (Vorstand des Gehörlosenbund)

1961 Neuwahl mit Hauptversammlung.  1. Vorstand Max Drexl, 2.Vorstand Anton Anzill

1973 1.Juni  1.Vorstand Max Drexl verunglückte Freitag Abend nach der Sitzung tödlich (Autounfall). Ehrenvorstand Gaßner übernahm kommissarisch bis zur Neuwahl den Vorstand. 50 jährigen Vereinsjubiläum

1974 Neuwahl 1.Vorstand Anton Igel, 2.Vorstand Anton Anzill, Kassierer Walter Hois, Schriftführer Adolf Hammerl

1975 Änderung aller Vereine von Ortbund zu Ortverband

1980 Neuer 1. Vorstand Walter Hois gewählt, 2.Vorstand Anton Anzill, Kassiererin Getrud Hittmann (Oliwa) Schriftführer Adolf Hammerl und Ehrenvorstand Anton Igel

1989 Neue Vorstand Franziska Heidenreich hat nach 3 monatige schwierige Zusammenarbeit des Verein die Vorstandschaft abgegeben. Dietmar Kasper übernahm den 1. Vorstandposten, 2.Vorstand Gerold Frabschka, Kassiererin Ursula Brandstätter

2001 Erste Verein-Homepage durch Reiner Meisel www.hgv-ro.de

2002 Erstmalige Badminton-Training mit BVSV Rosenheim, wurde aber nach paar Monate wieder aufgelöst.

2004 Neue 1.Vorstand Andreas Merkle , 2.Vorstand Reiner Meisel, Kassiererin Ursula Brandstätter         Vereinname unbenannt: Hörgeschädigtenverein Rosenheim e.V.                                                              Erste Freizeit-Go-Kart unter Freizeitleiter Gerhard Stahuber, 1. Sommerfest in Rosenheim

2006  Neumitglied Andre Brandmüller übernahm komm. die Sportleitung für den Neuaufbau. Zusammen mit Falk Schünemann als Sport & Jugendtreff. Die Neugestaltung des farbigen Vereinhomepage übernahm Andre Brandmüller von den Vorgänger Reiner Meisel. Seit Andre Brandmüller mit Vorstand die Aufgabe zusammenarbeitet, stieg die Mitgliederzahl von 49 auf 61.

1.Oktober 2006 wurde die Sportabteilung unter Andre Brandmüller mit Sparten Badminton und Dart mit 9 Mitgliedern neugegründet. 

 

 

 

 

Gründungsmitglieder der Sportabteilung 2006/2007

 

2007 Januar wurde der Verein von Bayerische Gehörlosen Sportverband aufgenommen und am 15. Mai Mitglied in Bayerischer Landessportverband aufgenommen. 14.Juli Erster Aufrtitt mit 6 Sportler/in beim Bayerischer Gehörlosen Sommer-Sportfest in Bayreuth

Neue Vorstandschef gewählt 1.Vorstand Andreas Merkle wiedergewählt sowie 2.Vorstand Reiner Meisel, Kassiererin Ursula Brandstätter, Beisitzer Dietmar Kasper, Monika Ruhland und Gerhard Stahuber          Neu gewählt ist Andre Brandmüller als Sportleiter und Falk Schünemann als Schriftführer.

Vereinname umbenannt: Hörgeschädigtenverein Rosenheim e.V. mit Sportabteilung 

2008 Sportabteilung von 9 auf 14 Sportmitglieder gestiegen

2009 Erstmalige Austragungsort in Rosenheimer Luitpoldhalle Bayerische Gehörlosen Badminton Einzelmeisterschaft. 1. Bayerische Meistertitel in Dart-Doppel Monika Ruhland und Bettina Brandmüller.    1. Deutsche Meistertitel in Badminton-Doppel Monika Ruhland mit Helga Diesslin von GSV Freiburg

2010 Neuer 1. Vorstand Andre Brandmüller, 2.Vorsitzender Falk Schünemann, Kassiererin Astrid Fakesch, Sportleiterin Christine Bornmann

2012 Zum ersten Mal Mitgliederzahl 80 erreicht, von damaligen Vorstand Otto Gassner im Jahr 1954 74 Mitglieder geknackt

2013 Motorsport gegründet.    6.Juli 13.Bayerischer Gehörlosen Sportfest in Rosenheim  13.Juli Deaflympic-Fackellauf in Rosenheim   

2016 Bergsport gegründet      Vorstandswechsel: 1.Vorsitzender Andreas Merkle und 2.Vorsitzender Carsten Eberl.  Sportabteilung feiert 10 jährige Jubiläum

Mitglieder 2013